Bart juckt : 7 Tipps gegen den Juckreiz in den Barthaaren.

Du bist dabei dir dein Vollbart oder den Kinnbart wachsen zu lassen, doch du stellst fest, dass der Bart juckt. Du bist nicht allein, das Jucken gehört dazu.

Was tun, wenn der Bart Juckt, hier sind 7 Tipps für eine gesunde Bartpflege. Kein lästiges jucken mehr auf der Haut, nie mehr.

Dieser Juckreiz ist Teil des Prozesses. Deine Haut gewöhnt sich nur an die Veränderung in deinem Gesicht und mit der Zeit wird das jucken aufhören. Aber wir verstehen es; es gibt Momente, in denen der Juckreiz so irritierend ist, dass man das Gefühl hat, in einer Gummizelle eingesperrt zu sein.

Da hilft nur regelmäßig Waschen und ein paar Tropfen Bartöl gegen widerspenstige Barthaare. Wasche deinen Bart, Haut und Haare – gibt trockener Haut keine Chancen! Benutze ein paar Tropfen Bartöl und kämme das Öl ordentlich in deine Haare ein, nutze Bartkamm oder Bartbürste!

Habt keine Angst. Es gibt erprobte und echte Lösungen, um das Bart jucken zu stoppen. Wir sind hier um zu helfen. Der wohl bekannteste Grund für den juckenden Bart ist die trockene Gesichtshaut, also haut unter dem Bart!

Hier erfährst du, wie du mehr Bartwuchs bekommen kannst!

Bart juckt? Woher kommt der Juckreiz im Bart?

Dein Bart juckt, weil du ihn rasiert hast und die Haare angespitzt hast, ganz richtig, du hast deine Barthaare wie Spitzen angespitzt.

Es kann mit der Austrocknung der Haut zu tun haben, die Haut unter deinem Bart wird nicht mit den notwendigen Stoffen versorgt und trocknet aus, das führt zum Juckreiz.

Außerdem zieht dein Bart „Fremdkörper“ an, ob es Staub oder Essenskrümel sind, die Fremdkörper setzen sich in dem Barthaar an und führen zur Irritation der Haut, der Bart juckt.

Bart juckt: Juckreiz stoppen.

Auch die perfekte Rasur kann zur trockenen Haut führen, dadurch trocknet die Haut unter dem Bart und fängt an zu schuppen und jucken. Du musst die Haut und Haare pflegen, darum geht es in der Bartpflege, nicht nur um ein gutes aussehen. Nun zeigen wir 7 Wege auf damit der Bart nicht mehr Juckt.

Reinige deinen Bart.

Es liegt auf der Hand, dass wenn ihre Barthaare ein temporärer Vorratstank für eine Vielzahl von Partikeln sein wird, einschließlich Happen aktueller und früherer Mahlzeiten, dann müssen sie ihn reinigen. Die Barthaare sind voller Staub und toter Hautpartikel. Wenn diese Zellen nur dort sitzen dürfen, verursachen sie Reizungen und der Bart juckt.

Juckt am Anfang: Wie säubere ich meinen Bart? – Wasche deinen Bart

Es ist eine wichtige Frage um einen gesunden und juckfreien Bart zu erhalten. Betrachten wir aber zuerst eine andere Frage – wie oft sollten sie Ihren Bart waschen? Wenn sie Ihren Bart zu häufig waschen, könnten sie das natürliche Ölen aus Ihrem Barthaar rauswaschen und den Juckreiz fördern.

Wenn ihr Bart so schmutzig wird, dass sie ihn jeden Tag waschen müssen, dann verwenden sie nur Wasser und keine Seifen oder Shampoos. Jeder Bart ist unterschiedlich, deswegen müssen sie selbst wissen, wie oft du deinen Bart waschen musst.

Verwenden Sie ein Bartshampoo, speziell für Bärte, tragen sie großzügig auf. Gehen Sie mit den Fingerspitzen tief bis zur Haut und massieren Sie das Shampoo ein. So halten Sie die Haut sauber und gehen gegen Austrocknung vor. Nun Spülen sie den Bart gründlich ab.

Die Wassertemperatur soll dabei nicht heiß sein, heißes Wasser führt zur Austrocknung der Haut, das wiederum führt zum Bart jucken. Verwenden Sie warmes Wasser, dadurch öffnen sich die Hautporen.

Trocknen Sie den Bart nach dem Waschen vollständig ab. Zurückbleibendes Wasser kann zu Hautirritationen beitragen. Am besten trocknen sie den Bart mit einem sauberen Handtuch.

Was tun bei trockener Haut?

Ein weiterer Schritt gegen den Juckreiz ist die Verwendung von Conditioner auf ihrem Bart. Der Conditioner versorgt die Barthaare mit der notwendigen Feuchtigkeit. Es macht die Barthaare weich und es reduziert Split-Enden und das wird helfen, Irritationen zu lindern und gegen Juckreiz im Bart vorzugehen.

Halte deine Barthaare feucht.

Wenn sie ihren Bart den ganzen Tag feucht halten wollen, genügt es nicht, einen Conditioner zu verwenden. Sie benötigen auch ein gutes Bartöl oder Balsam.

Es gibt viele gute auf dem Markt, die ihre Versprechen halten und Ihren Bart weich und Juckreiz frei halten können. Wenn sie es den ganzen Tag über mit Feuchtigkeit versorgen, kann Ihre Haut nicht überkompensieren und zusätzliches Öl produzieren.

Schon ein paar Tropfen Bartöl jeden Tag werden Ihren Bart weich machen und den Juckreiz beseitigen. Das Bartöl ist das wichtige Werkzeug in dem Bartpflege-Set.

Bart jucken stoppen durch Bartöl

Wir können es nicht oft genug sagen, wenn du einen Bart haben willst, dann kommst du an einem Bartöl nicht vorbei.

Angebot
Bartöl/Beard Oil von Camden Barbershop Company ● ORIGINAL ● rein natürliche Bartpflege ● frischer Duft
  • ✅ FÜR EINEN GEPFLEGTEN BART, DER SICH FANTASTISCH ANFÜHLT: Unser Bartöl frischt trockenes...
  • ✅ MASKULIN FRISCHER DUFT - PASSEND ZU UNSEREM GESAMTEN PFLEGE-SORTIMENT: Der herbe Geruch von...
  • ✅ 100% NATÜRLICH & VEGAN: Unser Bartöl besteht ausschließlich aus natürlichen Ölen...
  • ✅ INKLUSIVE EINEM E-BOOK VOLLER BARTPFLEGE-TIPPS: In jeder Verpackung befindet sich neben dem...
  • ✅ GELD-ZURÜCK-GARANTIE: In Worten lässt sich nur grob erklären, wie unsere Produkte...

Trimme dein Barthaare.

Du hast deinen Bart wild wachsen lassen, und du wunderst dich, warum es juckt? Wirklich?

Sobald du dein Bart zu einer Länge gewaschen hast, die du willst, ist es Zeit, den Bart zu trimmen. Wie bei anderen Bartpflege-Produkten gibt es auch viele hochwertige Bartschneider. Beginne damit, langsam das überschüssige Haar abzuschneiden, das Barthaar welches herausragt. Unter anderem hilft dies dem Aussehen Ihres Bartes, da die meisten Barthaare in verschiedene Richtungen wachsen, du musst deinen Bart trimmen.

Manchmal müssen sie nach eingewachsenen Haaren suchen und eingewachsene Haare entfernen. Das können sie gegebenenfalls mit einer Pinzette machen. Du kannst eingewachsene Barthaare erkennen, indem du die kleinen roten Beulen suchst. Die kleinen roten Beulen sind Anzeichen von eingewachsenen Barthaaren. Eingewachsene Barthaare jucken sehr stark und sind nicht zu übersehen.

Bürste deine Barthaare.

Warum bürsten wir unsere Barthaare? Regelmäßiges Bürsten verleiht Ihrem Bart eine glatte Textur und eine saubere Form. Es bringt die Barthaare dazu nur in eine einzige Richtung zu wachsen. Und dadurch den Bart Juckreiz zu reduzieren.

Da die Haare auf Ihrem Gesicht viel gröber sind, als die Haare auf ihrem Kopf, deswegen müssen sie den Bart unbedingt bürsten.

Die beste Zeit, um Ihre Barthaare zu bürsten, ist nach dem Duschen. Erstens, trocknen sie Ihren Bart mit einem Handtuch, wie bereits oben erwähnt. Sobald es trocken ist, dann tragen sie ein Bartöl auf. Nachdem sie das Bartöl aufgetragen haben, dann fangen sie mit dem Bürsten an. Eine Bartbürste ist kein Ersatz für die restliche Bartpflege, wie Bartöl. Sie benötigen eine Bartbürste, je besser die Bartbürste ist, desto effizienter ist der Vorgang. Die Bartbürste kann vor Spliss schützen, die Barthaare in eine Richtung zähmen, die Barthaare vor dem Staub und Hautpartikeln befreien und dafür sorgen, dass die Haut unter den Barthaaren nicht mehr juckt.

Mehr über Bartwuchs!

Es könnte auch am Essen liegen.

Es gibt eine Menge an Zusammenhängen, die besagen, dass die Gesundheit des Barthaares direkt proportional zur Gesundheit des Körpers liegt. Mit anderen Worten, die gleichen Nährstoffe, die gut für Ihr Herz und andere lebenswichtige Organe sind, sind gut für Ihre Haare und Ihre Haut. Und wie wir wissen, ein gesunder Bart juckt nicht.

Auch wenn es etwas traurig klingen mag, aber auf dein Fastfood-Mittagessen solltest du vorerst verzichten. Probiere eine Zeit aus, dich nur noch gesund zu ernähren um zu schauen wie gut die Auswirkungen sind.

Übersicht wichtiger Vitamine:

  • Die Vitamine C und E fördern die Talgproduktion des Körpers, ein natürliches Öl, das das Haar schmiert und befeuchtet.
  • Vitamin A sorgt für gesunde Haut und gesunde Haut fördert besseres Haarwachstum, gesunden Bart.
  • Fügen Sie das natürliche Haarwuchs Ergänzung Biotin zu ihrer Ernährung hinzu. Es hilft, die Haarqualität und das Wachstum zu verbessern. Biotin enthält die Vitamine B6, C und E, die gut für das Haar und Bart sind.
  • B-Vitamine nutzen das Protein, das Sie essen, um neue Hautzellen zu bilden. Das Erhalten von genug B Vitaminen verringert auch Stress und hilft Haarverlust zu verhindern.
  • Omega-3-Fettsäuren gelten als „essenzielle“ Fettsäuren, was bedeutet, dass sie für normales Wachstum essenziell sind, auch für Haarwuchs. Sie schützen die Zellmembranen und verhindern, dass Ihr Bart trocken und brüchig wird. Das beugt Bart jucken vor.

Mein Geheimtipp: das Kokosöl (Hausmittel).

  • Anwendung wenn der Bart schuppt.
  • Das Kokosöl tief in die Barthaare einmassieren und einwirken lassen. Später aus dem Bart auswaschen.
AngebotBestseller Nr. 1 mituso Bio Kokosöl, nativ, 1er Pack (1 x 1000 ml) im Bügelglas
Bestseller Nr. 2 Bio Kokosöl CocoNativo - 1000mL (1L) - Bio Kokosfett, Kokosnussöl, Premium, Nativ, Kaltgepresst,...
AngebotBestseller Nr. 3 mituso Bio Kokosöl, Geschmacksneutral (desodoriert), 1er Pack (1 x 1000 ml)

Es gibt keinen Grund einen Juckenden Bart zu verstecken. Es ist natürlich und in den meisten Fällen nicht problematisch.

Doch wenn der Bart juckt, musst du diesen waschen und befeuchten, trimmen, bürsten und die notwendigen Vitamine zu dir nehmen.

Letzte Aktualisierung am 19.10.2021. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.